Mein erster Gruppensex

Veröffentlicht am 01.03.2022 in der Kategorie Geile Sexgeschichten

Hinweis: Alle Texte, Handlungen & Personen auf dieser Seite sind Fiktion und frei erfunden und eingesendet von unseren Lesern. Sie sollen nicht dienen zu jeglicher Form von illegalen Handlungen.

Florian kommt zu uns, ich hatte ihn gefragt ob er mal bei Gelegenheit den Rasen mähen kann. Flori ist 19 und verdient sich gern etwas dazu, ausserdem scheint er mich etwas zu mögen. Vor einiger Zeit hatten wir ein nettes amouröses Abenteuer und ich hätte nie gedacht, dass ein so junger Typ einen so tollen Schwanz hat, der nicht nur 2 x kann! Sofort hat er zugestimmt und nun sollte es passieren. Es war ein heißer Sommertag und er kam sehr ins schwitzen.

Ich beobachtete ihn einen Moment aus dem Fenster, schaute mir deinen hübschen Körper an. Er hattet das t-shirt ausgezogen und nur eine knappe short an. Das machte mich sehr an und ich hoffte das er noch etwas Zeit mitgebracht hast. Als er mit dem mähen fertig wart kam er ins Haus, ich gab dir etwas zu trinken, willst du schnell bei uns duschen fragte ich? Oh ja, das wäre gut meinte er. Ich führte ihn ins Bad und verlies den Raum um ihm ein Handtuch zu holen.

Als ich zurückkam, stand er schon unter der Dusche. Soll ich dich einseifen, fragte ich schelmisch. Äh, ok, ja gern. Als er sich mir zuwendete, schaue ich auf seinen großen harten Schwanz, die Vorhaut ist zurückgezogen, seine Eichel leuchtet rot und ist so prall. Ich muss lächeln! Ich finde seinen Schwanz wunderschön, sagte es ihm auch. Einmal konnte ich ihn schon genießen, wobei er beim ersten mal sehr schnell kam, dann aber Kondition bewies.

Jetzt lief mir gleich das Wasser nicht nur im Mund zusammen. Ein großer, kräftiger Schwanz, mit einer hübschen „Frosch“-Eichel, wie ich sie mag. An den Seiten einige kräftige Adern. Herrlich, ich liebe ihn!Ich zog mein tshirt und meine shorts aus und stand nackt vor dir. damit hatte er wohl nicht gerechnet, wusste nicht wo er hinschauen sollte. Ich lächlete ihn an, umdrehen, befahl ich und dann nahm ich das Shampoo und seifte seinen sportlich muskulösen Rücken ein.

Sein Körper ist durchtrainiert, er fühlt sich gut an. Der Duft des Shampoos, oh Mann ich spüre wie es in meiner Pussy kribbelt. Meine Hände wandern tiefer, massieren die knackigen Pobacken, ich kann es mir nicht verkneifen, mein Mittelfinger wandert durch seine Pobacken, berührten seinen anus und ich schob ihn langsam tief in ihn hinein. Er musste sich an der Duschkabine abstützen, stöhnte heftig, meine freie Hand greift um ihn herum und fasste seinen Schwanz.

Mit festem Handgriff fing ich an ihn zu massieren. er fühlt sich so toll in meiner Hand an, ist so groß, es machte mir spaß ihn zu massieren, weil das Shampoo so schön glitschige Hände macht massiere ich in der Hand seine pralle Eichel, was ihn immer wieder zucken und stöhnen lies. Während mein Finger noch in seinem Po massierte dauert es leider gar nicht lange da stöhnte er laut, sein Schwanz wurde noch etwas größer und dicker und dann spritzte er seine Ladung in unsere Dusche, zuckte, stöhnte, spritzte, es war so geil, ich musste lächeln.

” width=”315″>

Langsam reduziere ich die Massagebewegungen an seinem Schwanz, meine Hand ist voller Sperma und ich ziehe meinen Finger vorsichtig aus seinem Po. Oh Mann, höre ich ihn, was war das denn, das war so geil, so etwas habe ich noch nie erlebt! Sein Schwanz wird kaum schlaffer, ich drehe ihn um, küsse ihn, er zieht meinen Körper an sich heran, meine Brüste drücken an seine Brust, meine Nippel sind steinhart, seinen Schwanz drücken wir zwischen uns an meinen Bauch, ich schaue auf die jetzt dunkelrote Eichel, gehe in die hocke und biege ihn zu mir, lutsche ihm den rest seines süßen Spermas ab, es schmeckt so gut! Immer wieder muss ich mir diesen herrlichen Freudenspender anschauen, würde ihn gern in mir spüren, bin wirklich einfach heiss drauf! Ich will mehr, aber er ist jetzt sehr empfindlich.

Wir trocknen uns ab, immer wieder gibst du mir einen kleinen Kuss, schaust dir meinen nackten völlig unbehaarten Körper an und dein Schwanz wächst schon wieder leicht heran. Äh, sag mal, meinst du, hast du jetzt was vor?Nein, habe ich nicht, warum?Kennst du das alte Schloß oben auf dem Berg. Ja, aber war noch nie dort, da ist so tolle Aussicht, hast du Lust das ich es dir zeige? Ja, gern, warum nicht?Aber warte, meinst du, ich muss schnell noch jemanden anrufen.

In der Hoffnung dass es vielleicht noch zu einem netten fick mit uns kommt, ziehe ich nur ein einfaches leichtes Kleidchen an, keine Slip oder BH. Du telefonierst, dann steigen wir in dein Auto und fahren zu dem verfallenen Schloß, eigentlich eine alte Burgruine. Dort angekommen ist es wirklich interessant, man kann den ganzen Berg runterschauen und weit ins Land blicken. Gefällt es dir hier? Ja, wirklich toll. Hier haben es sicherlich die Ritter mit ihren Burgfräuleins getrieben, versuche ich das Gespräch in Richtung Sex zu bringen.

Beuge mich aus einem alten Fensterloch, mein Kleid ist kurz, bestimmt kannst du etwas von meinem Po oder meiner Pussy sehen. Mein Po hat dir beim letzten mal so gut gefallen, du wolltest unbedingt mich doggy ficken. Ja, meinst du, die sollen es heftig getrieben haben und ganze Orgien gefeiert haben. Hast du das schon mal, frag ich. Nein, meinte er etwas schüchtern. OK, mit 19 Jahren hat man da sicherlich noch nicht so viel Erfahrung.

Ich gehe dicht an ihn heran, umarme ihn, drücke meine Brüste an seine Brust, muss doch geil sein, wenn man beobachtet wird, oder sieht wie neben einem andere ficken? Er ist etwas erstaunt, massiert mit seinen händen aber meinen Po, zieht mein Kleidchen hoch und spürt sicherlich das ich keinen Slip anhabe. Und du, meint er, hast du schon mal in einer Orgie mitgemacht?Nein, leider noch nicht meine ich und spüre wie sein Schwanz in seiner short wächst.

Meine Hand fährt über ihn, dann mache ich seinen Reißverschluß auf, den Knopf an der Hose, gehe in die Hocke und ziehe seine short runter, plopp, springt mir sein wunderschöner Schwanz entgegen. Ich nehme ihn in die Hand und fange lächelnd an ihn etwas zu massieren. Gerade will ich seine Vorhaut weit zurückziehen, ertönt eine barsche Stimme hinter mir, was macht ihr denn da? Ich erschrecke, erhebe mich, versuche mich vor Flori zu stellen, spüre seinen Schwanz an meinem Po, aber er bleibt cool und lächelt.

Als ich mich umdrehe stehen dort vielleicht 20 Personen in schwarzen Kutten mit Masken, ich meine sowohl Männer als auch Frauen von der Statur zu erkennen. Äh, fang ich an zu stottern, er kommt näher und befiehlt mir, zieh dich aus! ich bin verunsichert und eigentlich zu schüchtern um mich hier vor wildfremden Menschen auszuziehen. Aber der Ton ist schon etwas bedrohlich! Mach, befiehlt er harsch und ich ziehe mein Kleid aus lasse es zu Boden sinken.

Mein völlig nackter Körper erregt Aufmerksamkeit ich höre wie die Anderen hinter ihm flüstern und tuscheln. Völlig nackt stehe ich nun zwischen Flori, ihm und seinen Leuten, kann kaum meine Pussy oder meine Brüste richtig bedecken. Fang an, meint er wieder harsch. Ich weis nicht was er meint, hocke mich vor Flori, wir wollen sehen wie du ihn bläst, aber mach es ihm ja gut! Irgendwie überkommt mich etwas Geilheit. Die fremden Leute, maskiert, die uns zuschauen, sein herrlicher Schwanz, die Umgebung, alles macht mich irgendwie an.

Ich hocke mich vor Flori und nehme seinen waagerecht abstehenden Schwanz in die Hand, nehme den leichten Duft des Schwanzes wahr, fange langsam an ihn wieder zu massieren, dann schiebe ich die Vorhaut weit rüber und nehme seine pralle rote Eichel in den Mund beginne sie mit meinen Lippen zu massieren. Flori stöhnt und legt den Kopf weit in den Nacken. Langsam vergesse ich die Umgebung, es macht wieder Spaß diesen herrlich schönen Schwanz zu blasen, ich nehme ihn tief in meinen Mund lasse ihn wieder raus, höre ihn stöhnen, höre mein schmatzen.

ich schaue mich um, sehe das einige der Typen ihre Kutten geöffnet haben, sie sind nackt darunter, einige der Frauen massieren ihre schwänze bei 2, 3 hocken Frauen vor ihnen und blasen die Schwänze. Das Geräuschniveau ist angehoben, ich höre Stöhnen und Schmatzgeräusche, widme mich wieder seinem Schwanz. Stop, sagt der Typ plötzlich, geh an den alten Tisch, dort drüben, beuge dich vor und du damit deutet er auf Flori, fick sie!Ich schaue Flori an, er ist nach wie vor entspannt, sein Schwanz sieht so toll aus, steht leicht erhoben von ihm ab.

Ich beuge mich über den Tisch, öffne meine Beine etwas weiter, Flori und die Leute können meine rosa, nasse Pussy sehen, zu meinem Erschrecken ist sie völlig nass und ich tropfe etwas von meinem Pussysaft auf den Boden, als ich mit den Fingern teste. Flori stellt sich hinter mich, streift mit seiner fetten Eichel mehrmals durch sie, dann drückt er sie an meine Pussypforte, ich muss stöhnen, seine Eichel ist so toll dick und fett, der Muskel bietet etwas Widerstand dann dringt er aber ein und schiebt seinen Schwanz ganz tief in mich hinein.

Diesmal muss ich stöhnen, aber lächelnd, denn es ist so ein geiles Gefühl! Das muss sehr geil aussehen, die fette rote Eichel etwas in meiner rosa nassen Pussy. Oh Mann, wie toll ist das, ich vergesse alles um mich, oder macht es mich so an. Die Leute sind nähergekommen, Hände streicheln mich, sind überall, ein Typ stellt sich vor mich und bietet mir seinen Schwanz zum blasen an, während Flori langsam und mit viel Gefühl in mich hineinfickt.

Ich spüre jeden Zentimeter den er in mich eindringt oder ihn rauszieht. Auch der Typ vor mir hat einen tollen großen Schwanz, massiert ihn demonstrativ vor meinen Augen und dann schiebt er ihn mir einfach in den Mund. aber das ist sehr geil, Floris Hände halten meine Hüften, andere Hände massieren meinen Po, heben meinen Oberkörper etwas an, wieder andere Hände massieren meine brüste. dann spüre ich wie Floris Schwanz immer wieder etwas schneller rein und rausfährt und noch einmal etwas größer und härter wird, untrüglich scheint es ihm zu kommen, er zieht ihn raus und ich spüre wie sein warmes Sperma auf meinen Po und meinen Rücken spritzt.

Er schiebt ihn noch einmal in mich rein, beinahe wäre er in meinen Anus eingedrungen. Heftige starke Spritzer, ich fühle es, er stöhnt heftig, die Leute um uns herum stöhnen freudig, jemand klatscht. der Typ in meinem Mund wird auch etwas größer und schon spitzt er mir seine Ladung in den Mund, ich kann nicht alles schlucken, es läuft mir an den Mundwinkeln heraus. Oh Mann, denke ich, aber es ist noch nicht vorbei, ein anderer Schwanz ist an meiner Pussy ein anderer Typ stellt sich vor mich und das spiel geht wieder los.

Einer fickt meine Pussy, einer meinen Mund. Hände überall an meinem Körper ein zarter Finger an meinem Anus, eine sie fickt mit dem Finger meinen Po, während ein Typ mich heftig in die Pussy fickt, der andere Typ steht vor mir und fickt meinen Mund. Ich weis nicht, wie oft es geht, bin ziemlich durcheinander und ko, aber es war sehr sehr geil! Ich liege auf dem Tisch, meine beine, mein Po weit gespreizt, jeder kann meine triefende Pussy sehen und es wird plötzlich sehr ruhig.

Geht es dir gut, fragt Flori plötzlich. Ja, lache ich leicht, ich bin vollgespritzt mit Sperma, meine Pussy trieft, mein Po mein Rücken ist vollgespritzt, mein Mund mein Gesicht, es tropft mir am Kinn herunter. Oh ja, es geht mir gut, küss mich, meine ich, muss mich aber erst einmal mit wackeligen Beinen auf den Tisch setzen. Die Leute sind alle weg. Das war sehr geil, aber was war das eigentlich? Keine Sorge, meint Flori, es waren Freunde und Freundinnen von mir, sie machen manchmal solche Veranstaltungen.

wenn es dir Spaß gemacht hat, nehme ich dich gern wieder mit. ich glaube keine Frage, oder? Er küsst meinen spermaverschmierten Mund, drückt leicht eine meiner Brüste, sein Schwanz wächst wieder, ich sehe es und lächle ihn an. Was meinst du wie geht es weiter?  .

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

” title=”Loading…” width=”16″>Loading…


Fetische dieser Sexgeschichte: , , , , , , , , ,

Alle Fetische von A-Z »

Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *

WC Captcha 4 + 6 =